Berufsausbildung, Schule und Praktikum

Wer einmal einen kleinen Einblick in die Ausbildung der Pflegeberufe erhalten möchte, kann dies hier aufrufen - Auf einen Kaffee mit Ines Hoffmann, Geschäftsführerin der Krankenhausakademie des Landkreises Görlitz bei Youtube.

Erfolgreiche Absolventen für die Pflege im Gesundheitszentrum des Landkreises Görlitz

Genau ein Jahr besteht nun die gemeinsame Ausbildungseinrichtung der beiden Klinikträger Klinikum Oberlausitzer Bergland und Klinikum Görlitz. Ein erstes Jahr wurden hier zentral die Schülerinnen und Schüler ausgebildet und auf die Prüfungen vorbereitet. Alle waren nach diesem ersten Jahr einig, dass die ‚Krankenhausakademie des Landkreises Görlitz‘ eine Erfolgsgeschichte ist.

Am zurückliegenden Freitag, 23.08.2019, fand in Görlitz nun die feierliche Zeugnisübergabe an die Absolventen der Krankenhausakademie des Landkreises Görlitz statt. Hier wurden die Auszubildenden in der Gesundheits- und Krankenpflege gewürdigt, die nun in die berufliche Praxis gehen werden.

Das Klinikum Oberlausitzer Bergland wird von den 12 Absolventen 8 weiter beschäftigen, und das Kreiskrankenhaus Weißwasser wird von seinen 8 Absolventen 5 übernehmen, unter anderem Liesbet Nicko (auf dem Bild im weinroten Kleid) und Dominik Fietz (auf dem Bild hinter Frau Nicko stehend).

Was sagen die neuen Gesundheits- und Krankenpfleger? „Wir haben uns ganz bewusst für diesen schönen Beruf entschieden und sind sehr glücklich, nun für die vielen Menschen im Krankenhaus da sein zu dürfen“. Bei Frau Nicko war es die Familie – hier hat sie in der engen Verwandtschaft schon Menschen, die in der Pflege arbeiten. Bei Herrn Fietz war es Inspiration vom ersten Tage an: Er hatte sein Schülerpraktikum in der 9. Klasse im Kreiskrankenhaus absolviert, hier war sein Interesse geweckt worden und er fiel auf durch sein Engagement. Beide bestätigen: „Die Entscheidung für den Beruf war das Beste, was uns je passieren konnte!“

Praxisanleiterin Barbara Klinke vom Kreiskrankenhaus Weißwasser ist besonders stolz auf die Absolventen: Alle 8 Absolventen haben bestanden, und die drei Absolventen, die nicht zu uns kommen, sind ebenfalls in guten Händen – zwei gehen zu einem ambulanten Pflegedienst und eine Absolventin geht in eine Orthopädische Klinik.“ Die gute Ausbildung und den hervorragenden Einsatz bestätigen auch die anderen Praxisanleiter aus den benachbarten Häusern in Ebersbach-Neugersdorf und Zittau. Sie sind es, die die Ausbildung direkt in der Praxis begleiten, als Ansprechpartner für die jungen Leute fungieren und diesen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

 

Für das neue Ausbildungsjahr, dass ab 1.9.2019 beginnt, haben die Krankenhäuser wieder erfolgreich Auszubildende gewonnen: 24 Azubis für das Klinikum Oberlausitzer Bergland und 8 Azubis für das Kreiskrankenhaus Weißwasser.

In der feierlichen Veranstaltung wurde insbesondere auch den Lehrern und Praxisanleitern  gedankt für ihre wertvolle Arbeit sowie allen weiteren Mitarbeitern, die in die Ausbildung eingebunden waren.

WSW mit PDStv und PAL

_________________________________________________________________________________________________________

Wir haben gemeinsam mit dem benachbarten Klinikum in der kreisfreien Stadt Görlitz, dem Städtischen Klinikum Görlitz, zum 01. August 2018 eine neue, gemeinsame Krankenpflegeschule gegründet: Die Krankenhausakademie des Landkreises Görlitz: www.kha-goerlitz.de 

logo kha

Hier werden ab dem 01. September 2018 zentral die Gesundheitsberufe ausgebildet. Unsere Schüler bewerben sich jeweils bei den Krankenhäusern, in denen sie auch ihre praktischen Ausbildungabschnitte absolvieren, und werden dort eingestellt. Die theoretischen Inhalte werden in Görlitz vermittelt.

Mehr Informationen und einen persönlichen Eindruck vermittelt Ihnen das neue Imagevideo zur Ausbildung in den Gesundheitsberufen.

   

Unsere Ausbildungsberufe mit Beginn im Jahr 2020:
 
1. August 2020
 
Medizinisch-technische/r Laboratoriumsassistent/in
 
Voraussetzungen:
- guter Realschulabschluss oder Abitur
- Nachweis über die gesundheitliche Eignung
- berufsvorbereitendes Praktikum
 
In der 3-jährigen Ausbildungszeit erlernen unsere Auszubildenden die Durchführung von Laboruntersuchungen von Körperflüssigkeiten und Körpergewebe zur Krankheitsvorsorge, -erkennung und –behandlung. Die Ergebnisse der Laboruntersuchungen bzw. der Befunde stellen in aller Regel die Grundlage für die weitere Behandlung der Patienten dar. Der berufstheoretische und –praktische Unterricht erfolgt an der Medizinischen Berufsfachschule am Städtischen Klinikum Dresden.
 
Medizinisch-technische/r Radiologieassistent/in
 
Voraussetzungen:
- guter Realschulabschluss oder Abitur
- Nachweis über die gesundheitliche Eignung
- berufsvorbereitendes Praktikum in einem Institut für Radiologische Diagnostik oder Fachpraxen für Radiologie
 
Unsere Auszubildenden erlernen in der 3-jährigen Ausbildungszeit den Aufbau und die Funktionen des menschlichen Körpers, das Erstellen von Röntgenaufnahmen, das Einsetzen von tomografischen Verfahren (CT und MRT) und das Durchführen von Strahlentherapien sowie nuklearmedizinischen Untersuchungen mithilfe von Radioaktiven Substanzen, um krankhafte Veränderungen des Körpers oder Verletzungen zu erkennen.
Der berufstheoretische und -praktische Unterricht erfolgt an der Medizinischen Berufsfachschule am Städtischen Klinikum Dresden.
 
 
1. September 2020

• Pflegefachfrau/Pflegefachmann
Voraussetzungen:
- Hauptschulabschluss mit einer zweijährigen abgeschlossenen Berufsausbildung bzw. mindestens einjährigen abgeschlossenen Assistenz- oder Helferausbildung in der Pflege oder
- Mittlere Reife bzw. erfolgreich abgeschlossene zehnjährige allgemeine Schulbildung mit guten Leistungen oder
- Abitur
- nachweisbares Praktikum oder Bundesfreiwilligendienst (BFD) im Pflegebereich eines Krankenhauses oder einer anderen sozialen Einrichtung
- gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufs

Wir bieten eine Ausbildung mit hohen Übernahmechancen und attraktiven Berufsperspektiven. In der Ausbildung zur/zum Pflegefachfrau/Pflegefachmann (m/w/d) erlernen unsere Auszubildenden die selbstständige, umfassende und prozessorientierte Betreuung und Versorgung kranker und pflegebedürftiger Menschen aller Altersstufen in akut und dauerhaft stationären sowie ambulanten Pflegesituationen, führen ärztlich veranlasste Maßnahmen durch, assistieren bei Untersuchungen und Behandlungen und dokumentieren Patientendaten. Die Ausbildung dauert 3 Jahre, der berufstheoretische Unterricht erfolgt in Form von Blockunterricht in der Krankenhausakademie des Landkreises Görlitz.
 
Hebamme/Entbindungspfleger
 
Voraussetzungen:
- Mittlere Reife bzw. erfolgreich abgeschlossene zehnjährige allgemeine Schulbildung mit guten Leistungen oder
- Abitur
- nachweisbares Praktikum im Pflegebereich eines Krankenhauses oder einer anderen sozialen Einrichtung
- gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufs
Unsere Auszubildenden erhalten alle berufsspezifischen Fähig- und Fertigkeiten vermittelt, um Frauen während der Schwangerschaft, der Geburt und dem Wochenbett als kompetenter Ansprechpartner zu begleiten. Sie leiten spontane Geburten, erkennen eventuelle Komplikationen während der Geburt rasch und sichern die Versorgung der Neugeborenen.
Die Ausbildung dauert 3 Jahre, der berufstheoretische Unterricht erfolgt voraussichtlich an der Medizinischen Berufsfachschule des Universitätsklinikums Leipzig AöR.

1. Oktober 2020:

Operationstechnische/r Assistent/in
Voraussetzungen:
- Hauptschulabschluss, zusammen mit abgeschlossener Berufsausbildung oder
- Mittlere Reife oder
- Abitur
- berufsvorbereitende Praktikum im Operationssaal
- gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufs
 
Die Ausbildung zum/-r Operationstechnischen Assistenten/-in erfolgt im dualen System und dauert 3 Jahre. Die berufstheoretische Ausbildung wird an der OTA-Berufsfachschule am Familien Campus Lausitz in Klettwitz vermittelt und umfasst mindestens 1600 Stunden. Diese wird mit 3000 Stunden praktischer Ausbildung unter Anleitung erfahrener Ausbilder und Ausbildungsbeauftragter in den verschiedenen Fachdisziplinen und Abteilungen ergänzt.

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse, ärztliches Untersuchungsergebnis nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz bei unter 18-jährigen, Beurteilungen von Praktika) richten Sie bitte schriftlich an:
Managementgesellschaft Gesundheitszentrum des Landkreises Görlitz mbH
Abteilung Personal
Görlitzer Str. 8
02763 Zittau 

oder elektronisch im PDF-Format (bitte in einer Gesamtdatei) an personal@mg-lg.de 
Wir bilden in einer Vielzahl von weiteren Berufen an unserem Standort in Zittau aus:
in der MGLG:
• Kauffrau/ -mann für Büromanagement
• Medizinische/r Fachangestellte/r
• Fachinformatiker/-in für Systemintegration
• Medizintechniker/-in (Studium an der BA Bautzen)
in der KSGLZ:
• Hauswirtschafter/-in
• Elektroniker/-in Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik (alle 3 Jahre)
Hier können sich Interessenten gern im Krankenhaus / Abteilung Personal melden:

• Hebammen
• Physiotherapeuten
• Pflegehelfer
• Altenpfleger

• Radiologieassistenten (MTRA: Medizinisch-Technische/r Radiologieassistent/in)
• Laborassistenten (MTLA: Medizinisch-Technische/r Laboratoriumsassistent/in)

Die Bewerber werden hier vom Krankenhaus auf mögliche Ausbildungseinrichtungen des Einzugsbereiches hingewiesen.
Ausbildung als Laborassistent/in: 
Seit 1975 ist das Labor an unserem Krankenhausstandort Zittau Ausbildungszentrum für medizinisch-technische Laborassistenten (MTLA) der Medizinischen Fachschule Dresden-Friedrichstadt. Seitdem werden pro Jahr etwa 10 Auszubildende aus unserer Region in der dreijährigen berufspraktischen Ausbildung angeleitet. Dadurch werden für unsere Region Ausbildungsplätze erhalten und der Nachwuchs im medizinisch-technischen Dienst gesichert. 
Hierzu steht Ihnen Medizinpädagogin Frau Nadja Möbius unter 03583 88-1518 gern für alle Fragen zur Verfügung.
Wie jedes Jahr präsentierte sich das "Gesundheitszentrum des Landkreises Görlitz" mit seinen Ausbildungsberufen auch auf der diesjährigen Ausbildungsmesse "INSIDER" am 18. Mai 2019 in den Messehallen in Löbau.
Hier Impressionen unseres Teams vom "Gesundheitszentrum des Landkreises Görlitz" sowie des Standes der vom Klinikum Oberlausitzer Bergland und dem Städtischen Klinikum Görlitz gemeinsam ins Leben gerufenen "Krankenhausakademie des Landkreises Görlitz":
Bild 0
KAG 0
Im Kreiskrankenhaus Weißwasser können Interessierte auch ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) absolvieren. Wir bieten dazu das FSJ im Pflegedienst an. Es soll zur Berufsfindung bzw. zur Erprobung des bereits existierenden Berufswunsches dienen. Das Freiwillige Soziale Jahr können junge Menschen im Alter von 16 bis 26 Jahren absolvieren. Träger für das FSJ ist der Internationale Bund (IB). Das Kreiskrankenhaus Weißwasser ist dabei die Einsatzstelle.
Bewerbungen (mit folgenden Unterlagen: Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf, Schulabschluss- bzw. ~abgangszeugnisse) sind in schriftlicher Form an folgende Anschrift zu richten:
Internationaler Bund Mitte gGmbH
Freiwilligendienste
Poststraße 8
02708 Löbau

Ansprechpartnerin beim Internationalen Bund ist Frau Seifert, Tel.: 03585 474314.

Teilnahme am Projekt „Genial Sozial“

Erstmals in diesem Jahr werden die beiden Krankenhäuser Klinikum Oberlausitzer Bergland und das Kreiskrankenhaus Weißwasser am „Genial Sozial“ - Tag am 02.07.2019 teilnehmen. Das ist ein schöne Gelegenheit mit dem Ziel Schüler auf Berufe im pflegerischen Bereich und Tätigkeiten in unseren Krankenhäusern neugierig zu machen. Demnächst informieren wir Sie hier detailliert.

Weitere Informationen zu diesem Aktionstag finden sich auf den Seiten der Sächsischen Jugendstiftung unter:
https://www.saechsische-jugendstiftung.de/programme-projekte/genialsozial

Schülerpraktika

Wir bieten interessierten Schülerinnen und Schülern im Rahmen schulischer Praktika einen Einblick in die Arbeit in einem Krankenhaus an. Dazu senden Sie bitte ein kurzes Motivationsschreiben inkl. kurzem Lebenslauf schriftlich an:

Managementgesellschaft Gesundheitszentrum des Landkreises Görlitz mbH
Abteilung Personal
Görlitzer Str. 8
02763 Zittau

oder elektronisch im PDF-Format (bitte in einer Gesamtdatei) an
personal@mg-lg.de 

An die Personalabteilung übermittelte persönliche Daten werden bis zum Abschluss des Auswahlverfahrens gemäß geltender Datenschutzbestimmungen aufbewahrt und anschließend vernichtet. Eine Bewerbung per E-Mail wird möglicherweise in unverschlüsselter Form übertragen.

   

  
Impressionen vom INSIDER 2018:
160378057f