Innere Medizin

Wir haben seit dem 14. April 2021 eine eigene Diabetesambulanz am Kreiskrankenhaus Weißwasser.

Diese Praxis mit ambulanten ärztlichen und pflegerischen Dienstleistungen rund um Diabeteserkrankungen und ~beratungen können Patientinnen und Patienten ab sofort nutzen. Für die Behandlung ist nur einmal im Quartal ein Überweisungsschein des Hausarztes / der Hausärztin erforderlich.

Bitte nutzen Sie zur weiterführenden Information die nachstehenden Punkte / Anstriche in der zweiten, unteren Hälfte der Seite.

     

KKH Busse

Chefarzt Dr. med. Steffen Busse, 

Facharzt für Innere Medizin

über:

  • Chefarztsekretariat
    Frau Martina Förster

    Tel.: 03576 267-303
    Fax: 03576 267-622

    E-Mail: innere@kkh-wsw.de

Leitende Oberärztin:
Frau OÄ Dipl.-Med. Bärbel Zink

Stationsleitung (Station 3 und IMC (Intermediate Care / Intensivüberwachungspflege):
S. Sibylle Busse
Telefon: 03576 267-213

Schwerpunkte der Station:
Herz- und Kreislauferkrankungen, Schlaganfälle, Nachbetreuung nach Schrittmacher- und AICD-Anlage

Stationsleitung (Station 4):
S. Esther Hennersdorf
Telefon: 03576 267-216

Schwerpunkte der Station:
Nieren- / Magen- und Darmerkrankungen

Stationsleitung (Station 5) 
S. Silvia Paulik
Telefon: 03576 267-201

Schwerpunkte der Station:
Diabetes mellitus, Stoffwechselerkrankungen
Unser Leistungsspektrum umfasst:

• Kardiologie
• Angiologie
• Endokrinologie
• Pulmologie
• Hämatologie
• Rheumatologie und
• Nephrologie

Der Inneren Abteilung angeschlossen sind eine leistungsfähige

- Endoskopieabteilung
- Funktionsdiagnostik
- Echokardiografie 
  für Ruhe- und Belastungs-EKG, Herzschrittmacher/AICD-Nachsorge,
  Kipptischuntersuchung, Duplexsonografie, Ultraschalluntersuchungen des Abdomens,
  Schilddrüse, Weichteile, Gelenke, Pulmologische Funktionsdiagnostik
  z. B. Bodyplethysmografie, Elektroenzephalografie (EEG), Schlafentzugs-EEG
Kardiologie
• Diagnostik und Therapie aller Herzerkrankungen inklusive Herzinfarkt, Rhythmusstörungen, Hypertonus, Herzinsuffizienz
• moderne Diagnostik mittels transthorakaler sowie transösophagealer Echokardiografie, Stress-, Kontrastmittel- und 3D-Echokardiografie
• Durchführung von Elektrokardioversionen
• Implantation von Herzschrittmachern, AICD und Ereignisrekordern
• Kipptisch-Untersuchungen
• EKG, Langzeit-EKG und Langzeit-Blutdruckmessungen
• 6-Minuten-Gehtest
• Koronarografien in Kooperation mit benachbarten Kliniken
• Perikardpunktion, -drainage 

Angiologie

• Diagnostik und Therapie aller Erkrankungen der Arterien und Venen
• Durchführung von Lysetherapie bei Schlaganfällen und Lungenembolien
• i.v.-Therapie von arteriellen Durchblutungsstörungen
• Diagnostik aller Gefäße mittels Duplexsonografie, inklusive Gefäßdarstellungen mittels Kontrastmittel-Duplexsonografie und CT-Angiografie inklusive 3-D-Rekonstruktionen 

Endokrinologie

• Diagnostik und Therapie von Stoffwechselerkrankungen, insbesondere Diabetes mellitus Typ 2
• Durchführung strukturierter Diabetikerschulungen als Einzel- und Gruppenschulungen. Es besteht die Basisanerkennung der Einrichtung nach den Qualitätsrichtlinien der DDG zur Versorgung von Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2.
• Diagnostik und Therapie von Schilddrüsenerkrankungen
• Diagnostik und Therapie von Fettstoffwechselerkrankungen und Krankheiten des Purinstoffwechsels einschließlich einer gezielten Ernährungsberatung
• Ultraschall-Untersuchungen der sonografisch erreichbaren endokrinen Organe inkl. Punktionen der Schilddrüse

Pulmologie

• Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Lungen und Bronchien inklusive aller Formen der Pneumonie, Bronchitis, Asthma bronchiale, Lungengerüsterkrankungen
• Diagnostik von Schlafstörungen durch Polygrafie
• Bronchoskopie
• Bodyplethysmografie mit Messung der Differenzialkapazität und Bronchospasmolyse
• Pleurapunktionen, - drainage 
• Verordnung von O2-Konzentrationen zur O2-Langzeittherapie nach O2-Effektivitätsprüfung
• Thoraxsonografie 

Hämatologie

• Diagnostik und Therapie von hämatologischen Erkrankungen einschließlich Jamshidi-Punktion (Beckenkammpunktion) 


Rheumatologie

• Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises und degenerativen Erkrankungen des Skelettsystems, der Muskulatur und des Bindegewebes inklusive Gelenksonografie
Gastroenterologie
• Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des oberen und unteren Verdauungstraktes, ebenso der Leber, der Gallenblase und der Bauchspeicheldrüse
Durchführung von:
• Endoskopie des oberen und unteren Verdauungstraktes einschließlich Probeentnahmen und Polypabtragungen, endoskopische Blutstillungsmaßnahmen und Fremdkörperentfernung
• endoskopische Färbe- und Markierungstechniken
• perkutane endoskopische Gastrostomie (PEG-Sonde)
• diagnostische und therapeutische Punktionstechniken (Leberblindpunktion, Pleurapunktion, Aszitespunktion)


Nephrologie

• spezialisierte Diagnostik und Therapie von Nierenerkrankungen und ihren Folgeerkrankungen, speziell der diabetischen Nephropathie
• Nierenersatzverfahren einschließlich Hämodialyse
• Hämofiltration und Peritonealdialyse
• prä- und postoperative Diagnostik von Dialyseshunts
• Implantation von Hämodialysekathetern
• Nierenpunktionen

Der Inneren Abteilung angeschlossen sind leistungsfähige funktionsdiagnostische und endoskopische Abteilungen: 

Endoskopieabteilung

• Gastroskopie
• Koloskopie
• Bronchoskopie
• Punktionen

Funktionsdiagnostik

• Echokardiografie
• Ruhe- und Belastungs-EKG
• Herzschrittmacher/AICD-Nachsorge
• Kipptischuntersuchung
• Duplexsonografie
• Ultraschalluntersuchungen des Abdomens, Schilddrüse, Weichteile, Gelenke
• Pulmologische Funktionsdiagnostik z. B. Bodyplethysmografie
• Elektroenzephalografie (EEG), Schlafentzugs-EEG
Sprechstunden:
Ambulante Echokardiografien

Chefarztsprechstunde:
Mo./Do. ab 14:30 Uhr

Ambulante Schrittmacher- und AICD-Nachsorge:
Do. ab 14:30 Uhr

Terminvereinbarung
persönliche Anmeldung von 07:00 bis 14:00 Uhr

Tel.: 03576 - 267 233
Standort Funktionsabteilung
„Der Patient hat ein Recht darauf zu wissen, was mit ihm passiert!“
Dieses Recht haben wir uns zur Pflicht gemacht. Falls Sie doch einmal etwas nicht verstehen, fragen Sie einfach unser freundliches Personal, allen voran den Chefarzt, z. B. bei den wöchentlichen Visiten auf allen drei Stationen, bei der Funktionsdiagnostik und in den Schrittmacher- oder Echokardiographie-Sprechstunden.

Mit unserer modernen Ausstattung und den leistungsfähigen Abteilungen erstellen wir zuverlässige Diagnosen und bieten Ihnen eine wohnortnahe und intensive Behandlung aller Erkrankungen der inneren Organe. Bei der Feststellung von akuten Blut- und Krebserkrankungen, Tuberkulose oder Tropenkrankheiten überweisen wir Sie unkompliziert an die Spezialabteilungen der benachbarten Kliniken.

Kooperationen und Netzwerke, wie die telemedizinische Anbindung an das Schlaganfallnetz SOS-Net, und eine angenehme Atmosphäre garantieren, dass Sie sich informiert, geborgen und gut behandelt fühlen.
Am 14. April 2021 startet am Kreiskrankenhaus Weißwasser eine Diabetesambulanz – untergebracht im roten Flachbau, in dem zwei weitere Arztpraxen beheimatet sind. Mit einem Team um die Internistin und Diabetologin Diana Ispas, angestellte Fachärztin im Kreiskrankenhaus in der Abteilung für Innere Medizin, wird damit die ambulante Behandlung von Diabetespatienten möglich.
Die Diabetesambulanz deckt alle Leistungen für die Behandlung von Typ-I- und Typ-II-Patienten ab, also von der kompletten Diagnostik, Therapie bei entgleistem Diabetes mellitus über die Behandlung von Adipositas und Schwangerschaftsdiabetes bis zur Behandlung und Versorgung des Diabetischen Fußsyndroms und von typischen diabetischen Organkomplikationen in Kooperation mit spezialisierten Fachabteilungen.
Die ausgebildeten Diabetesberaterinnen und Diabetesassistentinnen stehen den Patientinnen und Patienten dabei zur Seite. Einzel- und Gruppenberatungen können ebenfalls angefragt werden.
Gruppenbild Internetseite Web
Fachärztin Diana Ispas (Innere Medizin, Diabetologie)
Doreen Lauke (Diabetesberaterin, Krankenschwester)
Sybille Schur (Diabetesassistentin und Wundexpertin ICW)
Romy Hemmo (Arzthelferin)

• Individuelle Blutzuckereinstellung auf orale Antidiabetika, Inkretinmimetika und Insulin
• Diagnostik, Behandlung und Therapieanpassung bei einer Hypoglykämie
• Weiterführende Behandlung schwerer hyperglykämischer Stoffwechselentgleisungen
• Einzelberatungen / Strukturierte Gruppenschulung
• Beratung von Patienten mit einer gestörten Nüchtern-Glukose und/oder gestörten Glukosetoleranz
• Beratung von Patienten mit Adipositas
• Behandlung von Patienten mit einem Diabetischen Fußsyndrom
• Behandlung anderer diabetischer Organkomplikationen in Kooperation mit spezialisierten Fachabteilungen
• Subkutane kontinuierliche Blutzuckermessung
• Schulungen von Patienten mit Typ 1- und Typ 2-Diabetes sowie weiteren Diabetes-Formen
• Diagnostik und Behandlung der diabetestypischen Begleiterkrankungen (insbesondere an Nieren, Herz, Gefäßen und Füßen)
• Umsetzung des DMP (Disease-Management-Programm) für chronisch Erkrankte
• Diabetes und Schwangerschaft



· Montag: 12 – 18 Uhr
· Dienstag: 11 – 15 Uhr
· Mittwoch: 10 – 15 Uhr
· Donnerstag: 11 - 15 Uhr
· Freitag: 09 – 10:30 Uhr
Telefon: 03576 267-6250
Wir benötigen nur einmal im Quartal einen Überweisungsschein Ihres Hausarztes bzw. Ihrer Hausärztin.